Wandern hoch vier – im doppelten Wortsinn

Die Bergstraße präsentiert sich als eine führende Wanderregion Deutschlands – Sparkassen unterstützen gemeinsam. Heppenheim/Bergstraße. Fast schon unendliche Weiten für Wanderer – das bietet die Ferienregion Bergstraße in einem Netzwerk der zertifizierten Wanderwege. Vor diesem Hintergrund bereitet sich das Team des "Tourismusservice Bergstraße" gerade auf einen wichtigen Messeauftritt Anfang September bei der Outdoor-Messe "Tour Natur" in Düsseldorf vor. Dort werden die Bergstraßen-Touristiker in einem Verbund mit der Odenwald-Tourismus GmbH, der Tourist-Information Nibelungenland und der Touristikgemeinschaft Odenwald auftreten und an einem Info-Stand für ein wohl einmaliges Projekt werben: Es nennt sich „Wandern hoch vier“. Dahinter verbirgt sich die Verknüpfung von vier Qualitätswanderwegen, die gemeinsam ein Wegenetz von rund 500 Kilometern bieten. Der „Burgensteig“ entlang der Bergstraße ist dabei das Kernstück, das sich mit weiteren drei Wegen verknüpft: Mit dem Neckarsteig in Heidelberg, dem Nibelungensteig im südhessischen Zwingenberg und darüber wiederum mit dem Alemannenweg im Odenwald – alles zusammen ist ein Wanderparadies, das ebenso Naturtouristen aus nah und fern anlockt, so wie es die Region auch für Ausflügler und freizeitbewusste Bewohner in ihrer Lebensqualität steigert. Das betonte am Mittwoch (31. August) Maria Zimmermann, die Vorsitzende des „Tourismusservice Bergstraße“, und ihr Stellvertreter Thomas Herborn bei einem Pressegespräch im Geldmuseum der Sparkasse Starkenburg in Heppenheim. Das außergewöhnliche Wanderangebot sei somit eine Werbung der Region nach außen genauso wie eine Identifikationssteigerung für die Menschen, die hier wohnen. Dieser zweifache Effekt liege auch im Interesse der öffentlich-rechtlichen Sparkassen der Region, so bestätigten Vertreter der Sparkassen Rhein-Neckar Nord, Bensheim, Starkenburg und Darmstadt. Die vier regionalen Sparkassen sind rechtzeitig zur „Tour Natur“ mit dem „Tourismusservice Bergstraße“ eine Partnerschaft eingegangen und haben eine druckfrische Neuauflage der Broschüre „Burgensteig/Blütenweg“ ermöglicht. So bekommt der Begriff „Wandern hoch vier“ noch mal eine erweiterte Bedeutung. In dem über 40 Seiten dicken Heftchen im Taschenformat werden die teilweise parallel verlaufenden Wanderwege beschrieben. Der sportlich ambitionierte Burgensteig, der zum Beispiel 30 Burgen und Schlösser zwischen Darmstadt und Heidelberg ansteuert und der ebenfalls großteils neu angelegte idyllische Blütenweg durch Weinberge und Wiesen des Odenwaldhanges lassen sich optimal miteinander verbinden. Mit dieser Wegekombination befinde sich die Bergstraße als Wanderregion in der Bundesliga, betonte Thomas Herborn. Die Broschüre, die beide Wege zusammenfasst, Verbindungen und Kombinationen vorschlägt, samt Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten, war in ihrer ersten Auflage rasch vergriffen – was die Attraktivität des Angebots beweise. „Die Verbundenheit der Sparkassen ist für uns enorm wichtig“, so Maria Zimmermann. Vor allem der Schulterschluss über Grenzen hinweg sei ein starkes Signal für den Tourismus und das Image der ganzen Metropolregion. Dieses Signal nehme man jetzt gemeinsam mit den neuen Broschüren mit nach Düsseldorf.

Für ihre Sparkassen bekräftigten Melanie Freudenstein (Rhein-Neckar, Leiterin Vorstandsstab) Axel Noé (Bensheim, Leiter Unternehmenskommunikation), Marc Steiner (Darmstadt, Leiter Marketing) und Manfred Rheiner (Starkenburg, Direktor) die Unterstützung für den Tourismus an der Bergstraße aber auch für die Lebensqualität der Bewohner.

 

Das Wetter in der Region

Unsere Städte
und Gemeinden:

Anzeigen

Lufthansa Seeheim

Tanken Sie Motivation und Energie im Tagungshotel Lufthansa Seeheim. Direkt an der Bergstraße gelegen bietet es mit optimaler Verkehrsanbindung an das Rhein-Main-Gebiet aktive Entspannung. Wanderwege, Mountainbikestrecken und ein Recreation-Bereich warten auf Sie!
www.lh-seeheim.de


Hier könnte Ihre Anzeige platziert sein.

Mehr erfahren!