Im Land des Roten Riesling

Bergsträßer Weinspezialität: Roter Riesling – Er schmeckt auch der Queen Elizabeth

Man nennt ihn auch den „König der Weißweine“, den Riesling. Er ist eine deutsche Spezialität. Es gab Zeiten im 19. Jahrhundert, da wurden bei großen Weinauktionen horrende Summen für deutschen Riesling bezahlt, ähnlich wie heute für große Burgunder. Wer hätte es gewusst: Die Rieslingtraube in ihrer ursprünglichen Version hatte eine rötliche Schale. Erst im Laufe der Zeit wurde sie heller. Aber es gibt eine Weinbaugegend in Deutschland, in der die Tradition wachgehalten wird: Das ist die Hessische Bergstraße. Fast zehn Weingüter sind es, die dort heute noch – und sogar wieder verstärkt! – Roten Riesling im Anbau und im Angebot haben. Der Rote Riesling, der wie sein bekannterer größerer aber jüngerer Bruder weiß ausgebaut wird, ist eine weinkulinarische Cuvée aus Geschichte, Kultur, Geologie und Genuss. An der Bergstraße hat er alle Moden des Weinbaus überdauert und ist heute mehr nachgefragt denn je. Der Rote Riesling wird mehr und mehr zur besonderen Marke dieses relativ kleinen Anbaugebietes. An der eleganten Hügelkette der Bergstraße, deren Silhouette von Burgen und Schlössern geprägt ist, wachsen die Reben auf einer Fläche von rund 840 Hektar – übrigens auf beiden Seiten der hessisch-badischen Landesgrenze, die zwischen den befreundeten Städten Weinheim in Baden und Heppenheim in Hessen verläuft. Weil andere Gebiete zum Beispiel in der Pfalz, in Rheinhessen oder Baden, den Trend nicht rechtzeitig erkannt haben, darf sich die Bergstraße mit ihren 15 Hektar „größtes Anbaugebiet für Roten Riesling“ in ganz Deutschland nennen. Neulich hat auch die englische Queen Elizabeth den „König in rotem Gewand“ gekostet. Das war bei einem Deutschlandbesuch im Frankfurter „Römer“. Ihr wurde ein feinherber Riesling von der Lage Bensheimer Kalkgasse kredenzt – etwas ganz Besonderes! Der neue alte Riesling ist auch ein Thema der Geisenheimer Hochschule und der Slow Food-Bewegung. Der Rote Riesling hat übrigens nicht nur eine Geschichte, er hat eine Zukunft. Dank der roten Farbstoffe vertragen die Trauben mehr Hitze als die modernen weißen; das dürfte im Zuge des fortschreitenden Klimawandels immer wichtiger werden. Die „Roten“ brauchen weniger Wasser und sind widerstandfähiger. An der Bergstraße, die zum UNESCO Geo-Naturpark Neckar Bergstraße gehört, gehört der Erhalt alter Rebsorten zum Ziel. Auch der Erlebnispfad „Wein und Stein“ in Heppenheim führt an Anlagen Roten Rieslings vorbei. Eine Umfrage hat ergeben, dass Kultur und Genuss bei den Touristen eine besonders große Rolle spielen. Und dafür ist der Rote Riesling ein besonders gutes Beispiel.

Der Rote Riesling ist sowohl als Wein, als auch als Sekt bei folgenden Weingütern erhältlich:

Bergsträßer Winzergenossenschaft: www.bergstraesserwinzer.de
Weingut der Stadt Bensheim: www.weingut-der-stadt-bensheim.de
Weingut Freiberger: www.weingut-freiberger.de
Weingut Rothweiler: www.hanno-rothweiler.de
Weingut Mohr: www.mohr-weingut.de
WeinGenusschaft Mundklingen: www.weingenussschaft.de 
Weingut Jäger: weingut-jaeger-Bensheim@arcor.de
Weingut Götzinger: 06251-68714

Hier geht es zum Presseartikel: "Erster Eiswein vom Roten Riesling"

 

Weitere Informationen finden Sie hier: www.land-des-roten-rieslings.de

 

Das Wetter in der Region

Unsere Städte
und Gemeinden:

Anzeigen

Lufthansa Seeheim

Tanken Sie Motivation und Energie im Tagungshotel Lufthansa Seeheim. Direkt an der Bergstraße gelegen bietet es mit optimaler Verkehrsanbindung an das Rhein-Main-Gebiet aktive Entspannung. Wanderwege, Mountainbikestrecken und ein Recreation-Bereich warten auf Sie!
www.lh-seeheim.de


Hier könnte Ihre Anzeige platziert sein.

Mehr erfahren!