Brückenschlag auf dem Burgensteig

Touristiker, Wanderer und Politiker weihten den zertifizierten Qualitätswanderweg "Burgensteig Bergstraße" ein

 

Es war ein Moment mit großer Symbolik, ein Brückenschlag von Baden-Württemberg nach Hessen – jenem grenzübergreifenden Markenzeichen der Ferienstraße Bergstraße, die sich von Darmstadt bis nach Heidelberg erstreckt und die Landesgrenze überwindet. Andreas Braun, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Baden-Württemberg, und Herbert Lang, Tourismuschef der Hessen Agentur, überreichten sich die Flaggen des Bundeslandes wie die Spielführer ihre Wimpel beim Fußballspiel. Dann marschierten sie los am Sonntag (21. Juni), um den "Burgensteig Bergstraße" offiziell als zertifizierten Qualitätswanderweg einzuweihen. An ihrer Seite allen voran Heiner Bernhard, der Oberbürgermeister der Stadt Weinheim, die an der Bergstraße eine wichtige touristische Rolle spielt, sowie Maria Zimmermann, die Vorsitzende des "Tourismus Service Bergstrasse e.V." und Lothar Lülf, der Bezirksvorsitzende des Odenwaldklubs. Gemeinsam mit Hermann Lenz, dem Bürgermeister der Grenzgemeinde Laudenbach überquerten die obersten Touristiker der beiden Bundesländer die Landesgrenze und erreichten wandernd hessische Gefilde. Nach sieben Kilometern wurde die Burgensteig-Truppe auf dem Marktplatz der ersten hessischen Stadt, Heppenheim, empfangen.

Der Anlass war angemessen, denn die Ferienregion Bergstraße gehört jetzt auch offiziell und von Experten zertifiziert zu den Top-Wanderregionen in Deutschland. Der Fachverband "Wanderbares Deutschland" hat Anfang des Jahres im Rahmen der großen Touristikmesse CMT in Stuttgart die Urkunde verliehen, die den "Burgensteig Bergstraße" zum zertifizierten Qualitätswanderweg adelt. Jetzt spielt die Bergstraße bei den passionierten Wanderurlaubern in einer (Bundes-)liga mit dem Schwarzwald, dem Pfälzer Wald und der Schwäbischen Alb.

Dabei gehört der "Burgensteig Bergstraße", der mit dem Symbol einer blauen Burg auf weißem Grund gekennzeichnet ist, zu den längsten und anspruchsvollsten in der Republik. Er führt auf einer Wanderstrecke von 115 Kilometer von Darmstadt nach Heidelberg, mit Abstechern in den vorderen Odenwald, gesäumt von Burgen und Schlössern. Er bietet grandiose Ausblicke in die Rheinebene und Seitentäler des Odenwalds, so heißt es in der Begründung des Verbandes. 3650 Höhenmeter geben dem Weg auch einen hohen sportlichen Anspruch.

Der "Burgensteig Bergstraße" lehnt sich nur teilweise an den früheren Burgenweg an. In weiten Teilen ist er ganz neu angelegt. Unzählige Meter wurden auf mittlerweile zugewachsenen und vergessenen Wegen wieder begehbar gemacht, die landschaftlich reizvollsten, besonders urigen und topographisch durchaus anspruchsvollsten Stellen wurden erkundet und einbezogen. Der Steig verbindet sogar die beiden bestehenden zertifizierten Wanderwege "Nibelungensteig" und "Neckarsteig" miteinander. Er führt zum weltberühmten Heidelberger Schloss.

Maria Zimmermann erwartet durch diese Aufwertung der Ferienregion eine erhöhte Aufmerksamkeit der Bergstraße insbesondere bei Wander- und Naturfreunden aus ganz Europa. Der Burgensteig verbinde die Kultur der Burgen und Schlösser optimal mit den landschaftlichen Reizen der Bergstraße und des vorderen Odenwaldes.

 

Das Wetter in der Region

Unsere Städte
und Gemeinden:

Anzeigen

Lufthansa Seeheim

Tanken Sie Motivation und Energie im Tagungshotel Lufthansa Seeheim. Direkt an der Bergstraße gelegen bietet es mit optimaler Verkehrsanbindung an das Rhein-Main-Gebiet aktive Entspannung. Wanderwege, Mountainbikestrecken und ein Recreation-Bereich warten auf Sie!
www.lh-seeheim.de


Hier könnte Ihre Anzeige platziert sein.

Mehr erfahren!