Die Hochburg des Heiratens

Eine Hochburg des Heiratens ist die 44 000-Einwohner-Stadt Weinheim an der Bergstraße und am Tor zum Odenwald schon lange. Jetzt bietet das Standesamt aber auch Trauungen auf den beiden Burgen an, den Wahrzeichen der „Zweiburgenstadt“, von der man sagt, sie sei so „aufregend gemütlich“.

Das offizielle und gesetzliche Ja-Wort mit Blick von der Burgruine Windeck hinunter auf die pittoreske Altstadt oder von der höher gelegenen Wachenburg hinaus auf die Rheinebene bis hinüber zum Pfälzer Wald – heiraten und wohlfühlen. Dieses Angebot ist eine natürliche Konsequenz des Booms der vergangenen Jahre. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl gesehen, trauen sich in Weinheim mehr Paare als in anderen Mittel- und Großstädten des Landes. Standesamtsleiterin Ulrike Palm und ihre Kolleginnen und Kollegen schließen zwischen 400 und 450 Hochzeiten pro Jahr.

Im Landesdurchschnitt beträgt die Zahl der Trauungen gerade mal ein halbes Prozent der Einwohnerzahl. Im nahen Heidelberg kann man sein Herz laut eines alten Schlagers zwar leicht verlieren - in Weinheim findet man es . . . Das liegt zum einen an unseren Trausälen im Schloss und Alten Rathaus und, zum anderen aber an unserem besonderen Angebot“, erklärt Standesamtschefin Palm diesen Ausnahmezustand. Denn etwa die Hälfte der Paare reist aus anderen Städten an die Bergstraße, um sich dort das Ja-Wort zu geben. An Samstagen und an Freitagen geben sich die Hochzeitsgesellschaften die Klinke des Schlosses in die Hand. Meistens erinnern Reiskörner und Blütenblätter noch Tage lang an den Andrang.

Für große Hochzeitsgesellschaften besteht die Möglichkeit, den Bürgersaal im Alten Rathaus für die Eheschließung anzumieten. Barrierefrei ist leider noch keiner der Trausäle, bei frühzeitiger Absprache können Trauungen im schmucken ebenerdigen Gelben Salon des Schlossparkrestaurants stattfinden. Schon bevor die Burgen zum Ort von „Trau-Events“ wurden, war Heiraten in Weinheim ein besonderes Erlebnis. Das Weinheimer Trauzimmer befindet sich im 1868 errichteten Turm des Schlosses. Es ist das ehemalige herrschaftliche Jagd- und Herrenzimmer der Grafen von Berckheim. Wertvolle Gemälde, ein Kamin und Wandmalereien bewahren den historischen Stil der Zeit. Ein Bild trägt den sinnbildlichen Titel „Erziehung des Amor“. Dem Schloss liegt einerseits die historische Altstadt und andererseits der barocke Schlosspark zu Füßen; das fasziniert Brautpaare in ganz Deutschland. Für barrierefreie Trauungen kann die Hochzeitsgesellschaft übrigens in den schmucken Gelben Salon des Schlossrestaurants umziehen. Zum Feiern geht es hinterher auf den von Lokalen gesäumten historischen Marktplatz, das Schlosspark-Restaurant oder zu den bewirtschafteten Burgen Windeck und Wachenburg, von Weinheim aus ist es einen Katzensprung zu den Lokalen im Odenwald. Die allerschönsten Hochzeitsmotive finden Fotografen im prächtigen Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof und im stadtnahen Exotenwald mit über 200 seltenen Baumarten.


Weitere Infos:
Weinheimer Standesamt, Obertorstraße 4, 69469 Weinheim,
Telefon: 06201- 82 221,
standesamt@weinheim.de


Büro für Stadt- und Tourismusmarketing, Leiterin Maria Zimmermann
Hauptstraße 46, 69469 Weinheim, Telefon 06201 - 87 44 50
E-Mail: tourismus@weinheim.de

 

Das Wetter in der Region

Unsere Städte
und Gemeinden:

Anzeigen

Lufthansa Seeheim

Tanken Sie Motivation und Energie im Tagungshotel Lufthansa Seeheim. Direkt an der Bergstraße gelegen bietet es mit optimaler Verkehrsanbindung an das Rhein-Main-Gebiet aktive Entspannung. Wanderwege, Mountainbikestrecken und ein Recreation-Bereich warten auf Sie!
www.lh-seeheim.de


Hier könnte Ihre Anzeige platziert sein.

Mehr erfahren!