Touristiker erleben die Metropolregion

(v.links) Susanne Fiek, Bernhard Schwab, Maria Zimmermann und Dr. Rene Pöltl

Bergstraße und Kurpfalz rücken enger zusammen - Synergien nutzen

Bergstraße/Kurpfalz. Schnittmengen gab es schon immer, praktisch und historisch.  Jetzt wird daraus eine echte Kooperation. Die "Touristikgemeinschaft Kurpfalz" mit Sitz in Schwetzingen und der "Tourismus Service Bergstrasse e.V." mit Sitz in Heppenheim rücken enger zusammen, das haben jetzt der Schwetzinger Oberbürgermeister René Pöltl als Vorsitzender der "Kurpfalz", die Geschäftsführerin Susanne Fiek und die Bergstraßen-Vorsitzenden Maria Zimmermann und Bernhard Schwab mit einer offiziellen Kooperationsvereinbarung besiegelt. Damit bündeln zwei der wichtigsten Tourismus-Organisationen der Metropolregion ihre Kräfte. Formal werden beide beim jeweils anderen als so genanntes "Kooperatives Mitglied" geführt. Bei der Unterzeichnung der Vereinbarung betonten die Partner, dass die Kooperation für beide Seiten Vorteile mit sich bringe. Für die "Kurpfalz" gelingt damit ein Brückenschlag über die hessische Landesgrenze, denn zur "Bergstraße" gehören - länderübergreifend - alle Städte und Gemeinden von Heidelberg bis Darmstadt. Andererseits überspringen die Bergsträßer gewissermaßen den Rheingraben und werben künftig auf Augenhöhe mit der Pfalz. Denn zur "Kurpfalz" gehören unter anderem so attraktive Ausflugsziele wie der Holiday Park in Haßloch oder die Urlaubsregion Freinsheim. Aber auch der Odenwald rückt näher heran, denn auch die Große Kreisstadt Mosbach als Zentrale des Neckar-Odenwald-Kreises ist traditionell Mitglied der "Kurpfalz". So decken die beiden Partner künftig die komplette Metropolregion Rhein-Neckar ab. "Das ist gelebte Metropolregion", fasste Maria Zimmermann zusammen.
Bernhard Schwab betonte, dass gerade in schwierigen Zeiten, größere Einheiten schlagkräftiger seien, um die Region als Ausflugs- und Urlaubsziel deutschland- und europaweit zu positionieren. "Zukunft sichern durch gemeinsame Stärke", so ist der Kooperationsvertrag überschrieben. Die neuen Partner versprechen sich gerade bei Reiseveranstaltern, in Touristikerkreisen und in den einschlägigen Medien eine höhere Aufmerksamkeit.
Künftig soll es gemeinsame Marketingplanungen geben. Bei Fach- und Publikumsmessen könne man sogar "bei besserer Präsentation" Kosten sparen, wie Schwab betonte. "Wir sind von den positiven Synergien überzeugt", erklärte auch Schwetzingens OB Dr. René Pöltl, der auch auf die Signalwirkung dieser Kooperation hinwies..
Maria Zimmermann hatte gleich das erste Beispiel parat: Mitte September wird sie als City- und Tourismusmanagerin der Zweiburgenstadt Weinheim beim SWR4-Fest der Regionen im Karlsruher Schlosspark vertreten sein. Klar, dass dort am Stand auch Prospekte und Empfehlungen aus der Kurpfalz und von der Bergstraße verteilt werden.
 

Das Wetter in der Region

Unsere Städte
und Gemeinden:

Anzeigen

Lufthansa Seeheim

Tanken Sie Motivation und Energie im Tagungshotel Lufthansa Seeheim. Direkt an der Bergstraße gelegen bietet es mit optimaler Verkehrsanbindung an das Rhein-Main-Gebiet aktive Entspannung. Wanderwege, Mountainbikestrecken und ein Recreation-Bereich warten auf Sie!
www.lh-seeheim.de


Hier könnte Ihre Anzeige platziert sein.

Mehr erfahren!